zurück
News

Z-Fighters legen im Cupfinal vor

Die Z-Fighters Oberrüti-Sins I haben gestern Abend in Kaltbrunn das erste Spiel der Finalserie mit 6:2 gewonnen und können im Siegesfall am Samstag den Titel feiern.

ihcSF Linth I - Z-Fighters Oberrüti-Sins I 2:6 (1:3)

Die Z-Fighters scheinen alles im Griff zu haben. Ein Doppelschlag von Michael Vollenweider und Ken Häfliger innerhalb von sechs Sekunden bringt sie in der 6. Spielminute auf Siegeskurs. Auch eine Strafe gegen Roman Grüter bringt sie nicht davon ab. Lange fallen keine weiteren Tore, das 0:3 von Häfliger in der 21. Minute ist aber eine Art Vorentscheidung. Linth I meldet sich im Powerplay mit dem 1:3 von Sven Rohner vor der Pause zwar zurück, aber die St.Galler können keinen Gang höher schalten.

Im Gegenteil, die Z-Fighters agieren geschickt und überstehen auch eine zweiminütige Unterzahl erfolgreich. Als Linth in der Schlussphase zusätzliche Risiken eingehen muss, kontern die Aargauer eiskalt. Jean Müller, Grüter und Gian Niederberger sichern zwischen der 46. und 49. Minute mit drei Toren den Startsieg. Sivan Edri kann für Linth kurz vor Schluss nur Resultatkosmetik betreiben.

Das zweite Finalspiel findet am Samstag, 24. Februar um 18:00 Uhr in Kaltbrunn statt. Siegen die Z-Fighters, so gewinnen sie den Cup und enthronen Titelverteidiger Linth. Ansonsten kommt es am Sonntag, gleicher Ort und gleiche Zeit, zur Finalissima.

Mehr News

Spitzenspiel in der National League und 2. Liga