zurück
News

Start in die Meisterschaft 2024

Morgen geht's los! Die Schweizer Meisterschaft 2024 beginnt in fast allen Ligen, in der National League stehen gleich vier Partien an.

Die Ruhe ist vorbei. Knapp sechs Wochen nach dem Finale im Wintercup beginnt jetzt die Schweizer Meisterschaft 2024. Es ist eine spannende Meisterschaft mit einer Besonderheit: der Schweizer Meister 2023 ist nicht am Start. Die Spielgemeinschaft Keyplayers Embrach/Schaffhausen hat sich nach dem Titel aufgelöst. Aus der 1. Liga ist aber Aufsteiger Biel in die National League gekommen, womit die höchste Liga erneut sieben Mannschaften umfasst. Zu den Titelanwärtern gehören die Labeda Rockets, ehemals Rolling Rockets, aber auch die Rüschlikon Chiefs haben einige Verstärkungen erhalten. Dann darf man gespannt sein, wie die reinen Inline Hockey Teams aus Linth und Oberrüti-Sins mithalten können.

 

Entscheidung am Superfinal

Eine Neuheit ist die Einführung des Superfinals. Nach der Qualifikation wird ein Playoff-Halbfinale bestehen aus Hin- und Rückspiel gespielt, die Entscheidung fällt dann am 6. Juli in einer einzigen Partie. Die Schweizer Meister von den Elite U18, 3. Liga, 2. Liga, 1. Liga und National League werden am gleichen Tag und Ort auserkoren, ein Event der Superlative kündigt sich an.

 

Änderungen im Nachwuchs

Im Nachwuchs geht es in erster Linie natürlich um die Förderung des Inline Hockeys. So sind bei den Mini U12 und Moskitos U9 neu in der Regular Season keine Tabellen und Torschützen geführt, fürs Finalturnier qualifizieren sich alle. Ein Signalton gibt dazu die Wechsel vor, alle Kinder sollen Einsatzzeit erhalten. Für Inline Hockey neu, für mit Eishockey vertraute Leute hingegen bereits fast schon altbekannt.

Mehr News

Der Superfinal als erfolgreicher Saisonabschluss