zurück
News

Uster Hornets sind 3. Liga Schweizer Meister

Der IHC Uster Hornets hat das erste Spiel am Superfinal in Kaltbrunn gegen Rolling Stoned Tuggen II gewonnen und feiert den Gewinn des Schweizer Meistertitels in der 3. Liga.

Rolling Stoned Tuggen II - IHC Uster Hornets 5:6 (3:4)

Eines ist klar: die Uster Hornets mögen es spannend. So lassen sie Tuggen zweimal zurück ins Spiel kommen. Erstmals in der ersten Halbzeit, als sie einen 3:1-Vorsprung aus der Hand geben. Gian-Luca Dal Pian und Gian Andro Pfister erzielen für die Rolling Stoned den Ausgleich und sorgen für Spannung. Dann scheint Uster alles klar zu machen und zieht scheinbar vorentscheidend auf 3:6 davon. Doch in der Schlussphase leisten sich die Hornets nach Strafen gegen Sebastian Zigerli und Tobias Priester eine unnötige doppelte Unterzahl. Mike Kistler schlägt im Powerplay zu und als Silvan Cagienard in der 45. Minute das 5:6 gelingt, müssen die Hornets mit einem Timeout die Notbremse ziehen. Ab da haben sie das Geschehen wieder im Griff, halten den Puck lange und lassen die Zeit erfolgreich zerrinnen.

Die Hornets feiern am Ende den Gewinn des Schweizer Meistertitels in der 3. Liga. Als Aufsteiger in die 2. Liga sind beide Teams schon vor Spielbeginn festgestanden.

Mehr News

Der Superfinal als erfolgreicher Saisonabschluss