zurück
Hockey en ligne

Keyplayers Schaffhausen/Embrach feiern den ersten Meistertitel der Geschichte!

Die Entscheidung ist gefallen, die Keyplayers Schaffhausen/Embrach sind die neue Nummer 1 im Inline Hockey der Schweiz!

Foto: Lara Grüter, Slapshoot-Photocompany

Es ist eine Ehrenrunde, welche die Keyplayers Schaffhausen/Embrach auf dem Weg zum ersten Meistertitel in der National League haben drehen müssen. Spiel 2 gegen den Aufsteiger Rolling Rockets Sissach-Aesch ist am Samstag mit 4:7 verloren gegangen, eine Finalissima ist am Sonntag in Effretikon nötig geworden. 

 

Rolling Rockets starten besser

Die vom Vortag beflügelten Baselbieter erwischen auch in der Belle den besseren Start. Mattia Di Biase trifft zur Führung, welche Noah Greuter und Timo Brauchli bald in eine erste Führung für die Keyplayers ändern. Nur Di Biase und sein Sturmpartner Nicola Di Santo drehen die Geschichte wieder. Der dritte Treffer fällt im Powerplay, zur Pause führen die Rolling Rockets mir 2:3. 

Was folgt, ist eine starke zweite Halbzeit der Spielgemeinschaft Schaffhausen/Embrach. Angeführt von Timo Brauchli, welcher nach dem Ausgleich von David Lekic doppelt trifft, spielen sich die Qualifikationssieger einen Vorsprung von zwei Toren heraus. Mit diesem Handicap steht Sissach-Aesch in der Schlussphase unter Druck und muss zusätzliche Risiken eingehen. Jules Sturny und Kimo Gruber nutzen die entstandenen Freiräume zu weiteren Toren und sichern dem Team den ersten Schweizer Meistertitel in der höchsten Liga!

Mehr News

Der HC Laupersdorf ist Schweizer Meister bei den Masters