zurück
Hockey en ligne

Keyplayers legen im Final vor

Hitchcock war bei Spiel 1 im Playoff-Final in Sissach dabei! Die Partie ist erst im Penaltyschiessen zu Gunsten der Keyplayers entschieden worden.

Als Aufsteiger stehen die Rolling Rockets im Finale und auch die Spielgemeinschaft der KeyPlayers ist in diesem Sinne ein Neuling in der National League. Sie machen den Schweizer Meister 2023 in einer Playoff-Finalserie "Best-of-3" aus, wobei lange Zeit der Standort Sissach als Austragungsort der ersten Partie offen war. Erst dank Gebläse konnte die Piste rechtzeitig getrocknet und ein Ausweichen in Richtung Sursee oder Hochdorf verhindert werden.

 

Hunziker bringt Rolling Rockets zurück, Brauchli rettet Keyplayers in die Overtime

Vor eigenem Anhang hoch motiviert sind die Rolling Rockets ins Finale gestiegen. Remo Hunziker, der Ligatorjäger, hat die Baselbieter auch sofort in Führung geschossen. Es sollte nicht sein letzter Streich gewesen sein. Doch vorher gleichen die Gäste durch Noah Greuter aus und drehen bis zur Pause die Partie mit Toren von Jan Zwissler und Mischa Ramel in ein 2:3. Als Zwissler direkt nach der Pause auf Vorarbeit von Greuter auf 2:4 stellen kann, führt Schaffhausen/Embrach erstmals mit zwei Toren Vorsprung. Doch die Rolling Rockets lassen sich nicht abhängen. Hunziker schaltet einen Gang höher: Mit einem Doppelpack gleicht er fürs Heimteam aus und bringt dieses im Powerplay dann sogar wieder in Führung. Die Wende zwischen der 38. und 41. Spielminute ist perfekt. Greuter gleicht aus, doch der Puck läuft für Sissach-Aesch. Stefan Hürlimann erzielt das 6:5 und vieles deutet auf einen Heimsieg für die Rolling Rockets hin. Die letzten Sekunden laufen, da bringt Timo Brauchli die Scheibe auf Vorarbeit von Rodwin Dionicio noch über die Linie - 6:6 und Verlängerung!

In der Overtime fällt keine Entscheidung, das Penaltyschiessen muss entscheiden. Da verwandelt Jules Sturny für die KeyPlayers den entscheidenden Versuch und sorgt dafür, dass diese am 1. Juli in Effretikon einen ersten Matchpuck für den Schweizer Meistertitel haben.

 

Rolling Rockets Sissach-Aesch - KeyPlayers Schaffhausen/Embrach 6:7 (2:3, 4:3, 0:0, 0:1)

Sissach. - 44 Zuschauer. - SR: Zbinden, Engler.

Tore: 4. Hunziker (Holenstein, Di Biase) 1:0, 9. Greuter 1:1, 10. Hürlimann (Di Biase) 2:1, 12. Zwissler (Ramel, Jules Sturny) 2:2, 17. Ramel (Zwissler, Greuter) 2:3, 26. Zwissler (Greuter) 2:4, 38. Hunziker (Holenstein, Hürlimann) 3:4, 39. Hunziker 4:4, 41. Hunziker (Di Biase) 5:4, 42. Greuter 5:5, 44. Hürlimann (Di Santo, Flückiger) 6:5, 50. Brauchli (Dionicio) 6:6.

ROLLING ROCKETS: Brunner, Lepori; Di Biase, Holenstein, Hunziker, Kamber, Flückiger, Di Santo, Hürlimann, Model, Bertschy, Furrer.

KEYPLAYERS: Mäkinen; Brauchli, Dionicio, Greuter, Gruber, Ramel, Jules Sturny, Jean-Baptiste Sturny, Zwissler.

BEMERKUNGEN: 2x2 Min. Rolling Rockets, 4x2 Min. plus 1x10 Min. Keyplayers.

Mehr News

Der Superfinal als erfolgreicher Saisonabschluss