zurück
Hockey en ligne

Die Z-Fighters sind erster Leader

Die Z-Fighters Oberrüti-Sins haben am gestrigen Sonntag das Eröffnungsspiel in der Schweizer Meisterschaft 2023 gegen die Rolling Rockets Sissach-Aesch in einer dramatischen Partie mit 9:8 n.P. gewonnen.

Z-Fighters Oberrüti-Sins - Rolling Rockets Sissach-Aesch 9:8 n.P. (5:4, 3:4)

Was für ein Spiel! Die Z-Fighters gehen schon nach fünf Minuten durch Marco Steger in Führung und scheinen alles im Griff zu haben, als erneut Steger und Jean Müller auf 3:0 nach zehn Minuten stellen. Doch die Rolling Rockets beissen sich von Minute zu Minute mehr ins Spiel rein. Angeführt vom Trio um Remo Hunziker, Manuel Holenstein und Mattia Di Biase melden sich die Baselbieter bis zur Pause auf 5:4 zurück und halten die Partie offen.

Bei den Z-Fighters sorgt Ken Häfliger für den neuerlich perfekten Start in die zweite Halbzeit, als er nach nur 33 Sekunden das 6:4 erzielt. Fabio Steger erhöht auf 7:4 und wieder sieht alles nach einem Spaziergang aus. Doch die Gäste lassen sich nicht abhängen, Hunziker und Marco Model verkürzen auf 7:6 und schaffen 18 Sekunden vor Schluss durch Stefan Hürlimann tatsächlich erstmals den Ausgleich.

Da in der Verlängerung keine Tore fallen, muss die Entscheidung im Penaltyschiessen fallen. Ken Häfliger trifft dort entscheidend für die Z-Fighters und sichert ihnen sicherlich bis zum nächsten Wochenende die Tabellenführung.

Mehr News

Biel und Wil nehmen Kurs auf Playoffs