zurück
News

Der HC Laupersdorf ist Schweizer Meister bei den Masters

Zum wiederholten Mal hat es gestern in Kaltbrunn an der Masters Schweizer Meisterschaft kein Vorbeikommen am HC Laupersdorf gegeben.

Seit einiger Zeit gibt der HC Laupersdorf bei den Masters den Ton an, so auch gestern in Kaltbrunn. In der Vorrunde ist die Hoffnung der Konkurrenz da, den Meister der letzten Jahre endlich knacken zu können. Zuerst gewinnt der IHC March-Höfe Stars mit 3:2 im Penaltyschiessen, was die Z-Fighters Oberrüti-Sins kopieren. Dadurch hat sich ein Dreizack gebildet, welcher um den Qualisieg spielt und den sich schliesslich March-Höfe hat sichern können. 

Der Qualifikationssieger bekundete gegen den ihcSF Linth im ersten Halbfinale mit 2:0 keine grösseren Probleme und Laupersdorf revanchiert sich mit einem klaren 5:1 gegen die Z-Fighters für die Niederlage in der Vorrunde. Im Endspiel legen die Stars mit zwei Toren vor und es scheint, dass der Titel diesmal am oberen Zürichsee bleiben könnte. Doch Laupersdorf reagiert eindrücklich: Die Tore zum 2:1 und 2:2 fallen innerhalb einer Minute und in Unterzahl, womit das Momentum gedreht ist und in der Folge mit 4:2 der Titel wieder gefeiert werden kann.

Mehr News

Der Superfinal als erfolgreicher Saisonabschluss