zurück
News

Das Inline Team Biel-Bienne ist die Nummer 1 der Schweiz!

Das Inline Team Biel-Bienne gewinnt den heutigen Superfinal in Kaltbrunn gegen den IHC Wil Eagles I und ist die neue Nummer 1 der Schweiz!

Inline Team Biel-Bienne - IHC Wil Eagles I 5:3 (2:1)

Bei den Wilern jubeln sie, doch der Treffer zählt nicht. Dann muss Thierry Knuchel bei einem Bieler Penalty hexen. Das Finale hat turbulent begonnen. In der Folge verteidigen die deutlich routinierteren Seeländer geschickt, ziehen sich oft in eine Zone zurück und zwingen so den jungen Eagles das Spieldiktat auf. Dazu sitzen die Nadelstiche, Bruno Blatter und Joel Reymondin bringen die Bieler in Führung, was Noah Greuter vor der Pause verkürzen kann.

Zu Beginn der zweiten Hälfte steht Liam Sopa im Slot an der richtigen Stelle, um einen Abpraller um Torhüter Sandro Wehrli ins Tor zu schieben. Auch das 3:2 kann Sopa korrigieren, danach schlägt wieder Reymondin mit einem frechen Chip durch die Beine von Knuchel zu. So muss Wil fünf Minuten vor Schluss mit dem Timeout die Marschroute für den Rest des Spiels ändern und aggressiver agieren, was Roland Stähli schliesslich mit dem Empty Netter für die Bieler zum Meistertitel ausnutzt.

Das Inline Team Biel-Bienne ist als Aufsteiger somit nicht nur ins Superfinale marschiert, sondern hat sich auch im ersten Anlauf gleich den Pott geholt.

Mehr News

Der Superfinal als erfolgreicher Saisonabschluss