zurück
News

Back-to-back zwischen den Unbesiegten

Am Wochenende kommt es zu Hin- und Rückspiel zwischen den Labeda Rockets und dem Inline Team Biel-Bienne. Ein Duell der Unbesiegten in der National League.

Ausgerechnet die beiden ungeschlagenen Mannschaften stehen sich am Wochenende gleich doppelt gegenüber. Damit ist auch klar, dass mindestens eine Serie reissen wird. Der Vizemeister Labeda Rockets, welcher mit dem Punktemaximum die Tabelle anführt, ist in den Vergleichen mit dem Aufsteiger aus dem Seeland favorisiert. 

Mit der Partie zwischen Linth I und den Z-Fighters I steigt am Samstag in Kaltbrunn der Klassiker des Schweizer Inline Hockeys. Die beiden Vereine zieren momentan das Tabellenende. Es droht der Gang in die Playouts und damit der Kampf um den Verbleib in der höchsten Liga. Ein Szenario, das beidseitig abgewendet werden will - und dafür braucht es Punkte. Diese streben auch die Rüschlikon Chiefs an. Sie sind in drei von bisher fünf Spielen in der Overtime gelandet. Gleich auf sind die Grizzlys Hünenberg I, die einmal das Punktemaximum holten, aber auch drei Niederlagen kassierten.

 

Spannende 1. Liga

In der 1. Liga haben die Obersee Renegades ihre Ungeschlagenheit eingebüsst und es befinden sich total vier Teams gleichauf dahinter. Die Liga ist spannend, zumal es nur die Top 4 in die Playoffs schaffen werden. Am Wochenende stehen die nächsten Direktduelle an.

 

Novizen im Einsatz

Bei den Novizen stehen am Sonntag in Hochdorf alle Mannschaften im Einsatz. Schaffhausen wie auch die Grizzlys Hünenberg sind mit zweistelligen Siegen gestartet und sind dadurch auch an diesem Wochenende in den Vergleichen mit Linth und den Z-Fighters die klaren Favoriten.

Mehr News

Der Superfinal als erfolgreicher Saisonabschluss